Spielanleitung
Bestellen
Tokugawa Tokugawa - Kritiken Kinder als Autoren
Japan-Links
Tokugawa
Info international


 
Strategie und Taktik für 2 Spieler ab 10 Jahren

Hinweis zur zweiten Auflage

 

Tokugawa

Die Tokugawa sind eine japanische Shogun-Dynastie (1603-1868). Offiziell waren sie die Untergebenen des Kaisers, tatsächlich aber die unumschränkten Herrscher Japans. 1603 verlegte Tokugawa Ieyasu den Regierungssitz von Kyoto nach Yedo (Edo), dem heutigen Tokyo. Zwar blieb Kyoto als Kaiserresidenz offiziell Hauptstadt Japans, doch das tatsächliche Mahtzentrum verlagerte sich nach Yedo.

Der Spielplan zeigt die Städte und wichtigsten Straßenverbindungen Japans um das Jahr 1615. Die Namen der Regionen sind dagegen nicht historisch. Auch hat es keine militärische Auseinandersetzung zwischen Kaiser und Shogun gegeben, wohl aber Kriege gegen rivalisierende Fürsten.

 

 

Ein semi-historisches Spiel ...

Aufgabenkarte

Spielziel ist es, die gegnerische Hauptstadt zu besetzen oder bei Spielende die meisten Siegpunkte zu haben.

Je 5 Siegpunkte gibt es für die meisten Samurai, die meisten Bauten, das meiste Geld, sowie je 3-7 Siegpunkte für die Erfüllung von Auftragskarten (siehe rechts).

Die Angriffe werden per Würfelwurf entschieden, modifiziert durch Samurai-Stärke, Unterstützung benachbarter Einheiten, Geländebedingungen, Bauten der Spieler, sowie Wetterlage (die aber ebenfalls ausgewürfelt wird).

... mit interessantem Mechanismus:   

   Spielplan vergrößern
Japan-Karte: vergrößern

Rekrutierung von Samurai, Errichtung von Gebäuden, aber auch die Durchführung von Angriffen bzw. die Unterstützung von Einheiten kosten Geld. Gezahlt wird in die Kasse der betroffenen (bzw. angegriffenen) Provinz. Es gibt keine externe Bank.

Wer die meisten Einheiten in einer Provinz kontrolliert, darf dort Steuern erheben (entsprechend der Differenz zu den Einheiten des Gegners).

Ein erfolgloser Angriff im gegnerischen Gebiet kostet also nicht nur eigenes Geld sondern macht darüberhinaus den Gegner reicher. Die Kontrolle des Geldflusses ist ein wichtiges Element, um handlungsfähig zu bleiben. Hin und wieder wird eine Partie durch Bankrott des Gegenspielers gewonnen.

 

Hinweis zur zweiten Auflage:

Die Schachteln zur Aufbewahrung der Spielsteine sind aus transparentem Kunststoff (1. Auflage: Metalldosen).

  Spieldauer: 
  60-120 Minuten
Autoren:  Tizian Blumenthal
Victor Gilhaus
   Grafik: Carsten Fuhrmann


 
Spielanleitung
Bestellen
Tokugawa Tokugawa - Kritiken Kinder als Autoren
Japan-Links
Tokugawa
Info international



Bambus-Logo: zur Startseite    Home    Sitemap    Kontakt    AGB
Bambus Spieleverlag Günter Cornett | Kopfstraße 43 | 12053 Berlin
Telefon/Fax: 030 - 612 1884 info@bambusspiele.de