Spielanleitung
 
Pingvinas
Pingvinas-Kritiken
Spieletest von Andreas Keirat
Pinguin-Links
english text about Pingvinas
Info international


Pressestimmen


Der Spielidee von Jakeliunas ist .. ein größeres Publikum zu wünschen.
Pingvinas besitzt als Taktikspiel einigen Tiefgang und hat den Vorzug, dass es nicht nur zu zweit spielbar ist. Es funktioniert in jeder Besetzung vorzüglich und fordert zu mehreren Revancherunden heraus.

(Wieland Herold, Spielbox 1/2004)


Das Prinzip ist schnell gelernt, für einen echten Einblick in die taktischen Möglichkeiten benötigt man mindestens eine Probepartie. Danach wird Pingvinas zu einer sehr schnell zu spielenden, im Grunde abstrakten Herausforderung. Ständig ist man hin- und hergerissen zwischen den Möglichkeiten, selbst Punkte zu sichern oder den Gegner zu blockieren. ...

Sehr ansprechendes Material, einfache Regeln, die einen sehr schnellen Einstieg ermöglichen, eine kurze Spieldauer und der Ärgerfaktor lassen Pingvinas zu einem Tipp für eine große Zielgruppe werden.

( siehe komplette Rezension bei www.reich-der-spiele.com )
 



Bambus Verlag hat mit Pingvinas ein sehr schönes, einfaches aber weder eintöniges noch simples Spiel geschaffen. Schade, dass es nur in einer Auflage von 230 Exemplaren erscheint

(Siehe kompletten Artikel auf www.michas-spielmitmir.de)
 

Erste Messe-Eindrücke auf fairspielt.de und hall9000:

Daniela Fausten:
Einfache Regeln, viel Spieltiefe. Man kann hundsgemein sein (zumindest waren das meine Mitspieler zu mir ;-) ). Leider hat es unser Budget gesprengt, ist aber vorgemerkt.

Jörn Frenzel:
...Klingt einfach, ist aber super durchdacht. Ein feines Taktikspiel bei dem man nichts übersehen darf, dann steht man eingeklemmt. Macht viel Spaß!

Marten Holst:
Das Spiel ist taktisch, interessant, und erfordert sicherlich noch fünf bis zehn Partien, bis ich mir sicher bin, ob es - wie vermutet - wirklich gut ist, oder vielleicht doch etwas beliebig. Auf die hätte ich auch Lust. Aber dann doch bitte mit einem Material, das schöner aussieht, als hätte ich selbst in zwei Minuten einen Notprototyp gezimmert.

Michael Andersch:
Nett, schnell erklärt und schnell gespielt. Allerdings materialmäßig völlig oversized und somit m.E. viel zu teuer.

(Siehe auch weitere Stimmen auf www.fairspielt.de)


Frank Gartner:
Pingvinas spielt sich schnell und flüssig. Interessantes Spiel mit süßen Spielfiguren, aber etwas nüchternen Eispflöcken. Mit 25 Euro trotz Kleinauflagenbonus etwas zu teuer.

Arne Hoffmann:
Süße Pinguine, nette Holzaufmachung, kleines Ärgerspiel mit schneller Spieldauer. Für mich wegen das Materialwerts noch im Preis gerechtfertigt, vom Spielwert her auf jeden Fall, gerade weil es sich kurz und knackig spielt.

Rolf Braun:
Schnell zu spielen, taktisch anspruchsvoll ohne die Gefahr ins große Grübeln zu verfallen. Die Pinguine sind wirklich süß - die Fische auf den Einschollen hingegen ziemlich schlicht um nicht zu sagen langweilig.

Kathrin Nos:
Sehr hübsches Spielchen - kurz und knackig. Die Ausstattung ist sehr schick (die Pinguine sind einfach klasse!). Für mich war aber die Schmerzgrenze beim Preis übertroffen - leider!

Superfred:
Ein schnelles Spiel, welches man gerne nochmal spielt.

(Siehe auch weitere Stimmen auf www.hall9000.de)
 
Deine Kritik




Spielanleitung
Pingvinas
Pingvinas-Kritiken
Spieletest von Andreas Keirat
Pinguin-Links
english text about Pingvinas



Bambus-Logo: zur Startseite    Home    Sitemap    Kontakt    AGB
Bambus Spieleverlag Günter Cornett | Kopfstraße 43 | 12053 Berlin
Telefon/Fax: 030 - 612 1884 info@bambusspiele.de