english Bambus NewsNews und Termine     Bambus News


News-Übersicht

 News-Übersicht 1998 - 2000


Neuere Nachrichten:

2011    2010     2009     2008     2007    2006    2005    2004    2002-2003    2001
 
27.12.00  Nature Store
27.12.00 Seminar: Politik im Spiel - politische Spiele
  
24.12.00 Pöppelkiste:Email-Interview mit Wolfgang Kramer
24.12.00 "Doktors Spiele" - Spieleautoren-Porträt in NZZ
24.12.00 Kleinverlage: Versteigerungsaktion bei Spielenet
24.12.00 Clownerei
16.12.00 So Ein Zirkus - Spielbeschreibung und Rezensionen
  
9.12.00 TAZ-Artikel über Berliner Spieleautoren
3.11.00 Le Jardin ausverkauft - Nanuuk! neu aufgelegt
17.10.00 Neue Autoscooter-Schachtel kostenlos am Messestand
12.10.00 'Nanuuk!' in neuem Design
12.10.00 Ein Blick auf 'Der Garten des Sonnenkönigs'
  
18.9.00 Bambus-Spieleneuheit: 'So ein Zirkus'
18.9.00 Das Spieleregal - ein gemeinsamer Händlerkatalog
19.8.00 'Le Jardin' jetzt bei Noris-Spiele
12.6.00  "Von Bambussen und Goldsiebern..."
5.5.00 Besuch aus Japan
 
 
1999 Twilight fünftbestes Kartenspiel 1998
Juni 1998 Arabana-Ikibiti jetzt bei KOSMOS


 

27.12.   Nature Store

Auch der Nature Store führt neben einem interessanten sonstigen Programm noch alte "Nanuuk!" zum "alten Preis" von DM 35,-.

http://www.nature-store.de/sl-tak01.shtml


 

zum Seitenanfang

27.12.   Politik im Spiel - politische Spiele

Unter diesem Motto findet vom Montag, den 12.2.2001, 14.30 Uhr bis zum Freitag, den 16.2.01, 14 Uhr ein einwöchiges Spiele-Spezialseminar in Bad Münstereifel statt. Eine Bescheinigung für Bildungsurlaub ist auf Wunsch erhältlich.

Tagsüber beschäftigen sich die Teilnehmer mit taktischen Großgruppenspielen, aufgelockert durch kurze Bewegungsspiele und Problemlösungsspiele nach Bedarf. Taktische Großgruppenspiele sind eine Mischung aus konventionellem Brettspiel, Planspiel, kommunikativem Partyspiel und Rollenspiel, meist für 8-20 (oder mehr) Teilnehmer.

Abends stehen im Bierkeller aktuelle und beliebte Brett- und Kartenspiele auf dem Programm.

Der Teilnahmebeitrag beträgt DM 200.- (Ermäßigung: DM 100.-) und schließt Programm, Unterkunft in 2-Bett-Zimmern (EZ-Zuschlag DM 30,-/Nacht) und Vollverpflegung ein.

Weiterführende Informationen zum Programm gibt es bei Christwart Conrad, Gartenweg 55, 53229 Bonn, Tel. 0228-431611, christwart.conrad@01019freenet.de

Die Anmeldung (bitte unter Angabe von Anschrift, Beruf und Geburtsdatum) erfolgt über die Kurt-Schumacher-Akademie, Willy-Brandt-Str.19, 53902 Bad Münstereifel, Tel. 02253-921213, Fax 02253- 8091, mailto:kleinwar@fes.de


 

zum Seitenanfang

24.12.   Email-Interview mit Wolfgang Kramer

Brigitte und Wolfgang Ditt haben Wolfgang Kramer einen Monat lang befragt. Ein großer Teil der Fragen kam von spieleinteressierten Besuchern ihrer Internetseite. Wolfgang Kramer antwortete ausführlich zu den unterschiedlichsten Fragen rund ums Spielen und Spieleerfinden.

http://www.poeppelkiste.de/aktionen/interviews/wk.htm


 

24.12.   "Doktors Spiele" - Spieleautoren-Porträt in NZZ

Ein Tagesablauf wie ein Beamter, ein peinlich aufgeräumtes Büro und eine blühende Phantasie: Dr. Reiner Knizia, Mathematiker, ist einer der erfolgreichsten Spielerfinder.

So beginnt ein sehr lesenswerter Artikel von Hanspeter Künzler, der bereits letztes Jahr in der Neuen Zürcher Zeitung erschien, den wir euch aber hier nochmals empfehlen möchten.

http://www-x.nzz.ch/folio/archiv/2000/12/articles/kuenzler.html
 

zum Seitenanfang
24.12.   Unter dem Motto

"Kleine Verlage kommen bei spielenet.de groß raus"

plant der Internet-Shop Spielenet eine Versteigerungsaktion einer Auswahl von Spielen kleinerer Verlage zum Startpreis von 1.- DM.

Den Anfang macht der Bambus Spielverlag mit den Spielen: So ein Zirkus, Nanuuk!, Twilight, Flaschenteufel und Schlangennest.

Im Rhythmus von zwei Wochen wird dann jeweils ein neuer Verlag vorgestellt und in die Auktion aufgenommen. Startpreis ist jeweils 1,- DM pro Spiel.

Parallell zur Versteigerung gibt es Spielbesprechungen und Kritiken sowie eine Vorstellung des jeweiligen Verlages und seiner Spieleautoren.

Zwar steht der genaue Starttermin der Auktion noch nicht fest, aber wir werden selbstverständlich rechtzeitig darüber informieren.

mehr dazu unter: http://www.spielenet.de
 

zum Seitenanfang
24.12.   Obwohl sich die Clowns in unserem Spiel So ein Zirkus allseitiger Beliebtheit erfreuen, gab es Gerüchte über ihre angeblich schlechte Konstitution. Wie wir jetzt herausgefunden haben, handelt es sich dabei um einen annähernd 2000 Jahrte alten Mythos. Der sehenswerte Beweis wurde auf einer Internetseite entdeckt. Heute lässt sich Bambus nicht mehr abhängen: http://www.crosswinds.net/~nannyogg/ulistein/clown.jpg
 

16.12.   Eine ausführliche Spielbeschreibung unserer diesjährige Neuheit So ein Zirkus einschließlich erster Rezensionen ist im Netz. Wir freuen uns über weitere Rückmeldungen.
 

9.12.   In ihrem Berliner Lokalteil schreibt die taz über

Berliner Spieleautoren und Kleinverleger:

'Für die meisten ist es Liebhaberei, für ein paar Hartnäckige Profession: Spieleerfinder und Kleinverleger eint vor allem der Wunsch nach ausgetüfteltem Zeitvertreib. Idealismus und Geschäftssinn gehen Hand in Hand bei den Kleinen der Branche...'

mehr dazu unter: http://www.taz.de/tpl/2000/12/09/a0203.nf/stext.Name,ask15637aaa.idx,0
 

zum Seitenanfang
3.11.  Le Jardin und die erste Auflage von Nanuuk! sind jetzt definitiv ausverkauft. Bei www.PlayMe.de sind jedoch noch einige Ausgaben erhältlich.
 

17.10.  Unsere neue Autoscooter-Schachtel ist in der zweiten Auflage doch etwas schöner gelungen als auf der Messe des letzten Jahres. Daher bieten wir den Besitzern der alten Schachtel an, sich an unserem Messestand auf der Spiel 2000 kostenlos eine neue abzuholen (Stand Nr. 1262).
  

12.10.    Nachdem die erste Auflage von Nanuuk! bis auf wenige Exemplare ausverkauft ist, hat Christof Tisch es für die Neuauflage grafisch überarbeitet. Zusätzlich gibt es einen stabileren Karton und eine Preiserhöhung. Das neue Nanuuk! kostet jetzt DM 47,- .
  

12.10.  Wie bereits gemeldet erscheint Le Jardin zur Essener Messe bei Noris Spiele als 'Der Garten des Sonnenkönigs'. Wer mag kann hier schon mal einen Blick auf das Cover werfen.
  

zum Seitenanfang
18.9.  Unsere diesjährige Spieleneuheit So ein Zirkus
ist für 2-4 Kinder ab 6 Jahren. Wir geben schon mal einen Blick frei auf Cover (78 KB) und informative Rückseite (74 KB) der Schachtel (Autor: Volker Schäfer Grafik: Christof Tisch)
 

18.9.  Das Spieleregal - ein gemeinsamer Händlerkatalog von etwa 20 kleineren Spieleverlagen wird auf der Essener Messe am Bambusstand erhältlich sein.
 

19.8.   Le Jardin jetzt bei Noris-Spiele
Als  Im Garten des Sonnenkönigs  wird Günter Cornetts Le Jardin im Oktober bei Noris-Spiele erscheinen. Erhältlich ist es u.a. beim Autor am Bambus-Stand.

Den Preis für die Restauflage setzen wir ab sofort von DM 75,- auf DM 35,- herab.
zum Seitenanfang

 

12.6.00   "Der Homo Ludens im Internet", PC PRAXIS-EXTRA Internet für Einsteiger 1/2000 März-Juni, S. 57f:
 

"Von Bambussen und Goldsiebern

Da die Bereitstellung eigener Seiten im Internet nicht die Welt kostet und im Vergleich zu herkömmlichen Medien geradezu spottbillig ist, können sich natürlich auch Spieleverlage "gleichberechtigt" mit ihren großen Mitbewerbern präsentieren. Ein Beispiel ist der Verlag http://www.bambusspiele.de. Man erfährt Neues aus dem Spieleprogramm, kann Kritiken nachlesen und natürlich auch bestellen.

Grunddemokratisch wie das Internet irgendwie nun mal ist, entscheidet der Surfer, ob die Großen wie zum Beispiel http://www.ravensburger.de wirklich besser gefallen. Nützlich im Angebot von Bambus-Spiele ist auch eine Liste internationaler Spieleläden, wo Links direkt zu deren Online-Präsenz (falls vorhanden) und einer E-Mail- Möglichkeit führen. Guter Service! Ebenso die Link-Liste für Spieler wie auch für Spiele-Autoren. Sinnvoll abgerundet wird das Angebot mit einem Spieleflohmarkt. Ebenfalls im Internet vertreten ist der Spieleverlag http://www.goldsieber.de. Wie wär's beispielsweise mit "Kontor" von Goldsieber? Mächtige Händler streiten um die Vormachtstellung im Amsterdam des 17. Jahrhunderts. Jeder will die Kontrolle über den Handel mit den drei wichtigsten Handelswaren der damaligen zeit gewinnen, Tee, Wein und Gewürze."


(Quelle: Nane Jürgensen, "Der Homo Ludens im Internet", PC PRAXIS-EXTRA Internet für Einsteiger 1/2000 März-Juni, S. 57f - siehe auch: PC PRAXIS Extra "Internet für Einsteiger" 2/2000, S. 54)



zum Seitenanfang

 Besuch aus Japan

5.5.00 Ende Februar 2000 kam Toyohiro Wabuchi aus Tokio auf Einladung von AZA-Spiele nach Deutschland, um am Turfmaster- Turnier teilzunehmen.

Toyohiro Wabuchi und Günter Cornett am Brandenburger Tor Als erster japanischer Flaschenteufel- Spieler ließ Toyo sich die Gelegenheit nicht entgehen, den Bambus Spieleverlag in Berlin zu besuchen.

So lernte er Berlin kennen, wir uns und ich das japanische Kartenspiel Miura, das er mir mitgebracht hatte.

Bereits 1998 hatte Toyo unser Kartenspiel Flaschenteufel aus den USA nach Japan eingeführt.
Damals hatte Toyo mich mit einer recht eigenwilligen Flaschenteufel- Konstruktion überrascht. "I'd like not to cut the hexagon,..." begründete er seine ungewöhnliche Bastelarbeit in seiner (englischsprachigen) email und fügte auch gleich ein paar Fotos bei.

zum Seitenanfang



Twilight 5. bestes Kartenspiel 1998

1999  à la carte Kartenspielpreis bestes Kartenspiel 1998 VERLIEHEN VON DER ZEITSCHRIFT FAIRPLAY
  1. CAESAR & CLEOPATRA (Wolfgang Lüdtke/Kosmos)
  2. David & Goliath (Reinhard Staupe/Berliner Spielkarten)
  3. Canyon (Frederick A. Herschler/Abacus)
  4. Schnäppchen Jagd (Uwe Rosenberg/Queen)
  5. Twilight (Wolfgang Werner/Bambus)
  6. Res Publica (Reiner Knizia/Queen)
  7. Finale (Oliver Abendroth/Kosmos)
  8. Stimmt so (Dirk Henn/Queen)
  9. Family Business (Darwin P. Bromley/Welt der Spiele)
  10. Dumm gelaufen (Hajo Bücken/F.X. Schmid)
Der à la carte Kartenspielpreis wird jährlich aufgrund einer ExpertInnenbefragung von der Fachzeitschrift Fairplay vergeben. Auch das niederrhein magazin gibt im Rahmen dieser Befragung von etwa 40 SpielekritikerInnen und JournalistInnen sein Votum ab.

(Quelle: http://www.jusos.org/niederrhein/games/alacar98.html)

weitere Platzierungen:

Flaschenteufel wurde 1996 auf den 4. Platz gewählt, Kahuna (Verlag KOSMOS) 1999 auf den 6. Platz.
 

zum Seitenanfang

Juni 1998   Nun ist es offiziell:

Arabana-Ikibiti erscheint im Herbst 1998 bei Kosmos unter einem neuen Namen

Warum wird Arabana-Ikibiti nicht - wie seit Sommer 1997 geplant - gemeinsam vom Heidelberger Spieleverlag und dem Bambus Spieleverlag herausgegeben ?

Ursprünglich war Oktober 1997, dann Februar 1998, schließlich Anfang Mai 1998 als Erscheinungstemin vorgesehen. Seit April 1998 stand dann fest, daß auch dieser für uns letzte vertretbare Termin nicht mehr eingehalten werden konnte, weil die Heidelberger ihren Teil der Abmachung nicht erfüllt hatten. Damit war das gemeinsame Projekt leider gescheitert.

Glücklicherweise hat Kosmos nicht lange gezögert und sich dafür entschieden, das Spiel schon auf der Essener Messe im Oktober herauszubringen - und das ungefähr zum gleichem Preis und in deutlich besserer Qualität als die bisherige(n) Bambus-Ausgabe(n).
 


zum Seitenanfang


Bambus-Logo: zur Startseite    Home    Sitemap    Kontakt    AGB
Bambus Spieleverlag Günter Cornett | Kopfstraße 43 | 12053 Berlin
Telefon/Fax: 030 - 612 1884 info@bambusspiele.de